Logo
Anzeige
Anzeige

Rohrbachs Joker trifft an seinem Geburtstag mit dem ersten Ballkontakt zum Sieg im Spitzenspiel. Mit im Artikel: Die Torschützenlisten der A-Klassen 3, 4 und 5.

Von Alexander Kaindl

Es gibt so Tage, die sind zum Feiern prädestiniert. Ein 25. Geburtstag zum Beispiel. Ein Tor mit dem allerersten Ballkontakt in einem Spiel zu erzielen, ist ebenfalls ein Anlass, den man bejubeln könnte. Vor allem dann, wenn es der Mannschaft zum Sieg in einem Spitzenspiel und sogar noch fast zum Aufstieg verhilft. Rohrbachs Stefan Mayr vereinte gestern einfach beides in einem und ist somit unser Held vom Feld des – noch eine kleine Pointe – 25. Spieltages.

Allzu lange ging die Party des Geburtstagskindes gestern wohl nicht mehr, im Gespräch mit unserer Zeitung hörte sich Mayr heute Vormittag jedenfalls relativ fit an: „Wir haben schon noch ein bisschen gefeiert“, gesteht er. „Momentan reißen sich bei uns in dieser Hinsicht aber alle zusammen. Sollte es dazukommen, dass wir nächste Woche Meister werden sollten, wird das aber bestimmt wieder reingeholt.“ Dass der TSV nur noch einen Punkt von seinem großen Ziel entfernt ist, ist auch dem Joker zu verdanken. Nach 80 Minuten wurde der Sturmtank eingewechselt, vier Minuten später war er schon zur Stelle: Nach einer Flanke auf den langen Pfosten legte Markus Müller, den sie in Rohrbach alle nur „Hoff“ nennen, mit dem Kopf in die Mitte. Mayr stand goldrichtig und nickte das Leder zum 3:2-Siegtreffer in die Schweitenkirchener Maschen. „Das war natürlich schon ein geiles Gefühl, gleich mit dem ersten Kontakt zu treffen. Ich freue mich für die Mannschaft, dass wir es doch noch gepackt haben“, so Mayr. 

Durch den Sieg über den Tabellenvierten fehlt der Rohrbacher Reserve nun nur noch ein Punkt, um die Rückkehr in die Kreisklasse klarzumachen. Der soll kommenden Sonntag gegen Ilmmünster geholt werden. Meisterfeier schon geplant, Herr Mayr? „Nein, natürlich nicht. Noch haben wir nichts gewonnen. Ich bin zuversichtlich, dass wir es schaffen. Es ist aber auch klar, dass Ilmmünster unangenehm zu bespielen ist. Es wird wie gegen Schweitenkirchen nicht einfach, auch sie werden uns nichts schenken.“

Das Geheimnis des Rohrbacher Erfolges sieht der 25-Jährige in der Ausgeglichenheit des Kaders. „Bei uns sticht kein Spieler heraus wie bei anderen Mannschaften. Da hat ja eigentlich jede so ihren Toptorjäger. Außerdem sind wir in dieser Saison sehr konstant, das hat uns in der Vergangenheit gefehlt.“ Und natürlich, fügt Mayr an, habe auch Trainer Michael Schrätzenstaller einen massiven Anteil an der derzeitigen Tabellenführung: „Der Schrätzi ist wahnsinnig ehrgeizig, das überträgt sich dann natürlich auch auf das Team.“

Wenn alles glatt läuft, könnte es für Mayr also bereits am kommenden Sonntag die nächste Feier geben. Eventuell kann er seinen Geburtstag mit seinen Rohrbacher Kollegen vom selbst ernannten Pfauengeschwader dann noch einmal richtig bejubeln – mit dem Meistertitel auf der Torte.

Die aktuelle Torschützenliste der A-Klasse 3:

  • 45 Tore: Fabian Neumayer (TV Vohburg)
  • 34 Tore: Butrint Iberdemaj (+1, SV Oberstimm)
  • 29 Tore: Tobias Zeller (+1, FT Ringsee)
  • 24 Tore: Michael Adolph (TSV Unsernherrn)
  • 17 Tore: Michael Amann (SV Irsching-Knodorf), Hansi Höflschweiger (SpVgg Engelbrechtsmünster) 
  • 16 Tore: Andrej Kubicek (+1, FC Rockolding), Ferhat Uc (TSV Ingolstadt-Nord)

Die aktuelle Torschützenliste der A-Klasse 4:

  • 29 Tore: Daniel Dlugosch (+1, HSV Rottenegg)
  • 25 Tore: Marius Cosa (+4, SV Ilmmünster)
  • 24 Tore: Sebastian Bauer (+2, FC Schweitenkirchen)
  • 20 Tore: Emre Arslan (HSV Rottenegg), Tobias Stöger (TSV Reichertshausen), Ali Islami (FC Hettenshausen)
  • 17 Tore: Christopher Häckl (+1, SV Niederlauterbach)

Die aktuelle Torschützenliste der A-Klasse 5:

  • 23 Tore: Maximilian Sperber (SC Massenhausen)
  • 20 Tore: Daniel Nefzger (+3, FCA Unterbruck)
  • 17 Tore: Robin Czeloth (+2), Yakhya Diop (beide TSV Eching II)
  • 16 Tore: Tobias Meßner (+1, SpVgg Steinkirchen)
  • 15 Tore: Andreas Straßer (FCA Unterbruck)
  • 14 Tore: Philipp Böhm (+1, TSV Paunzhausen)
  • 12 Tore: Stefan Humbach (FSV Pfaffenhofen II), Nici Geier (TSV Paunzhausen)

Fehlerhafte Darstellungen seitens des Bayerischen-Fußball-Verbands in seinen Internet-Auftritten wurden in diesen Auflistungen berücksichtigt und ausgebessert.

Lesen Sie auch: 

Niederlauterbach feiert Klassenerhalt, Rohrbach dicht vor der Meisterschaft (A-Klasse 4)

Rockolding feiert: Einzug in die Relegation gesichert (A-Klasse 3)

Steinkirchen mit verrücktem Unentschieden beim Meister, Pleite für FSV-Reserve (A-Klasse 5)

Abschied nach Maß: Scheyern mit Schützenfest im letzten Heimspiel (A-Klasse 5)

Das „spannende Projekt“ startet: FSV Pfaffenhofen meldet dritte Mannschaft an

Rockolding vor dem großen Ziel (A-Klasse 3)

Wer hat die Nerven? Rohrbach, Reichertshausen und Rottenegg kämpfen um den Titel (A-Klasse 4)

Scheyern, Steinkirchen und Pfaffenhofen vor dem großen Schaulaufen (A-Klasse 5)

Last-Minute-Ausgleich: Fahlenbach rettet Remis gegen Ilmmünster (A-Klasse 4)

Der Held vom Feld: Christopher Häckl

Derbysieg für Scheyern, Pfaffenhofen schlägt Allershausen (A-Klasse 5)

Spitzentrio marschiert weiter, Niederlauterbach mit Ausrufezeichen (A-Klasse 4)

8:0 in Engelbrechtsmünster! Vohburg macht sein Meisterstück (A-Klasse 3)


Anzeige
zell
RSS feed