Logo
Anzeige
Anzeige

Zahl der Infizierten erhöhte sich seit gestern um 21 auf nun 92. Ilmtalklinik versorgt fünf Betroffene, ein Virus-Patient muss beatmet werden.

(ty) Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle hat sich im Kreis Pfaffenhofen erneut deutlich erhöht. Wie das Landratsamt heute mitteilte, sind seit gestern 21 weitere Personen positiv auf das neuartige Virus getestet worden. Damit stieg die Zahl der Infizierten auf jetzt insgesamt 92; acht Patienten gelten mittlerweile als geheilt. Von Donnerstag auf Freitag hatte es 15 neue bestätigte Infektionen gegeben.

Seniorenheim in Altmannstein wurde in der Nacht zum Donnerstag heimgesucht. Polizei hofft auf Hinweise.

Erst fuhr der 79-Jährige mit seinem Auto in Schlangenlinien, dann krachte es an der Ilmtalklinik. Nun wird seine Fahrtüchtigkeit überprüft.

Anzeige

Der junge Mann geriet gestern Abend in eine Polizei-Kontrolle. Ihm wird nun ein Verstoß gegen die Ausgangs-Beschränkung vorgeworfen.

Er kam mit seinem Motorrad von der Staatsstraße ab, wurde beim Sturz von der Maschine geschleudert und nicht unerheblich verletzt.

Erst schlug er Scheiben ein, dann warf er zirka ein Kilo schwere Steine nach seinem Vorarbeiter und verletzte ihn dabei.

Er drohte, sich – mit Armbrust und Bogen bewaffnet – von den Beamten erschießen zu lassen. Nach seiner Festnahme wurde er in die Psychiatrie eingewiesen.

Anzeige

Landratsamt appelliert an Bevölkerung, soziale Kontakte zu vermeiden. Maßnahmen-Paket am Krankenhaus zur sofortigen Umsetzung.

Seit gestern 34 neue bestätigte Infektionen, 80 Personen gelten als genesen. Landratsamt bleibt für Publikumsverkehr geschlossen.

Kurznachrichten, Termine und Notizen für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung

54-Jähriger hatte gut ein Promille intus. An seinem Wagen hatte er entstempelte Nummernschilder angebracht, die nicht zu diesem Pkw gehörten.

Anzeige

Laut heutiger Behörden-Mitteilung sind bislang 59 Personen positiv auf das Virus getestet worden, am Mittwoch waren es noch 44.

Hier lesen Sie, wann welche Summe fällig werden kann. "Verstöße werden wir konsequent sanktionieren", betont der Innenminister.

Auf drei Leute kommt Ärger wegen gefundener Drogen und wegen eines Verstoßes gegen die Ausgangs-Beschränkung zu.

Zahl der Infizierten steigt auf 71, acht gelten als geheilt. 341 Personen in Quarantäne. Aktuelle Infos zum Bürger-Telefon.

Anzeige

Angesichts der Corona-Krise ist am Münchner Airport derzeit fast nichts los. Für das vergangene Jahr wurden heute Rekord-Zahlen verkündet.

In Kelheim blüht einer 34-Jährigen und drei Freunden eine Anzeige, in Beilngries ist das Geld weg und keine Ware da.

Damit erhält der künftige Oberhirte der Diözese Augsburg, dessen Bischofsweihe wegen der Corona-Krise verschoben wurde, wichtige Vollmachten.

34-Jähriger erlitt Gehirnerschütterung und Platzwunde am Kopf, musste in die Klinik. Offenbar war er an einer Fußgängerin hängengeblieben.

Anzeige

Hausfassade an der Münchener Straße wurde mit rohen Eiern beworfen. Zur Reinigung muss eine Fachfirma anrücken.

Wegen der Corona-Krise sind Ersatz-Termine ab Juni geplant. Vorerst auch keine Sach- und Fachkunde-Prüfungen. Änderung beim Güterverkehr.

Mutmaßlich wurde ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Kampfmittel-Räumdienst musste zur Bergung und Entsorgung anrücken.

Er wurde von einem fallenden Stamm getroffen, musste per Helikopter ins Klinikum nach Ingolstadt gebracht werden.

Anzeige

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen stieg von gestern 44 auf heute 56. Zwei Patienten gelten mittlerweile als genesen.

Landrat Hauner zum Thema Schutzausrüstung: "Wir können uns hier nicht auf Bund und Freistaat verlassen, sonst könnten wir schon nicht mehr arbeiten."

Die Pfaffenhofener Behörde liefert Vorschläge, die helfen können, den Alltag in Zeiten der Ausgangs-Beschränkung ein bisschen bunter zu gestalten.

Schutzmaßnahme am Ingolstädter Klinikum im Kampf gegen Corona: Bereitschafts-Praxis der kassenärztlichen Vereinigung wurde verlegt.

Anzeige

Kurznachrichten, Termine und Notizen für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung

Zeugen leisteten Erste-Hilfe, doch am Ende konnte ein Notarzt nur noch den Tod des Verunglückten feststellen.

Wegen der Corona-Pandemie wurde die Zahl der Beatmungsplätze und Intensivbetten aufgestockt. Landrat unterstreicht Bedeutung des Krankenhauses.

Die Zahl der mit dem Virus infizierten Patienten stieg gestern und heute jeweils um 46 auf jetzt 220. Als geheilt gelten mittlerweile 14 Personen.

Anzeige

Neben Asylbewerbern könne auch abgelehnten und ausreise-pflichtigen Ausländern die Tätigkeit als Erntehelfer genehmigt werden, so das Landratsamt.

Traktor kippte nach der Kollision mit einem Pkw-Anhänger-Gespann in ein Feld. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Der naturwissenschaftliche Bereich wird heuer umgebaut und neu eingerichtet. Erste Aufträge wurden jetzt vergeben.

Import-Export-Unternehmer fiel auf Fake-Shop herein: Er bestellte Ware für 160 000 Euro und ging in Vorkasse. Kripo ermittelt und warnt.

Anzeige
RSS feed