Logo
Anzeige
Anzeige

Zunächst können sich Landkreis-Bürger im Alter von über 90 Jahren impfen lassen. Anmeldung ab morgen möglich.

(ty) Nach dem Start der Corona-Impfungen im Kreis Pfaffenhofen gibt es jetzt eine neue Information zum weiteren Vorgehen. Wie das Landratsamt heute mitteilte, können sich ab Sonntag auch Landkreis-Bürger im Alter von mehr als 90 Jahren im Impf-Zentrum in Hettenshausen-Reisgang impfen lassen. "Gemäß den Vorgaben der Bundesregierung", so die Kreisbehörde, werden seit Ende des vergangenen Monats Bewohner und Mitarbeiter von Alten- und Pflegeheimen sowie Mitarbeiter der Rettungs- und Pflegedienste, der Notaufnahme und der Covid-Station der Pfaffenhofener Ilmtalklinik gegen das Corona-Virus geimpft. Nun soll es Termine für Über-90-Jährige im Impf-Zentrum geben.

 

Auch im Landkreis Pfaffenhofen war, wie berichtet, am 27. Dezember mit Impfungen gegen Corona begonnen worden. Im Kampf gegen die Pandemie sind hier zwei Impf-Zentren – in Hettenshausen-Reisgang und in Geisenfeld – eingerichtet worden. Betrieben werden beide vom hiesigen BRK-Kreisverband; außerdem sind mobile Impf-Teams im Einsatz. Weil in der Startphase bekanntlich nur sehr begrenzte Mengen von Impfstoff zur Verfügung stehen, legen das Landratsamt und das Gesundheitsamt die Reihenfolge der Personen-Gruppen verbindlich fest. Einen Überblick zum jüngsten Stand sowie einen Ausblick über die weitere Vorgehensweise und Antworten auf die wichtigsten Fragen hatten wir kürzlich veröffentlicht; lesen Sie dazu: Corona-Impfungen im Landkreis Pfaffenhofen: So geht's jetzt weiter. Dazu gibt es jetzt ein Update.

Wie der Pfaffenhofener Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) und das Pfaffenhofener Landratsamt heute in einer Pressemitteiung bekannt gegeben haben, "kann nun auch mit den Impfungen von weiteren Personen mit höchster Priorität auf eine Schutzimpfung begonnen werden". Landrat Albert Gürtner (Freie Wähler) erklärte dazu jetzt: "Da derzeit noch nicht feststeht, wie viele Impfdosen der Landkreis Pfaffenhofen bekommt, werden zunächst für alle Bürgerinnen und Bürger, die über 90 Jahre alt sind, 400 Termine für eine Impfung zur Verfügung gestellt."

Zum Ablauf wurde folgendes dargelegt: Alle Bürgerinnen und Bürger über 90 Jahre erhalten laut Landratsamt in den nächsten Tagen über ihre jeweilige Wohnsitz-Gemeinde "ein Schreiben des Landrats, in dem die Impf-Termine bekannt gegeben werden und darüber informiert wird, wo und wie man sich dazu anmelden kann und was man zur Impfung mitbringen sollte". Bereits ab dem morgigen Mittwoch, 6. Januar, so heißt es weiter, sei für die Betroffenen eine Online-Anmeldung unter der Internet-Adresse www.impfzentrum-pfaffenhofen.de möglich. Zudem ist laut Ankündigung des Landratsamts dem besagten Schreiben "ein Aufklärungs-Merkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19" beigelegt.

 

Geimpft werde in der Zeit von Sonntag, 10. Januar, bis Mittwoch, 13. Januar – und zwar ausschließlich im Impf-Zentrum Süd des Landkreises in Hettenshausen-Reisgang (Sperlring 4). Das Impf-Zentrum in Geisenfeld werde "voraussichtlich erst dann den Betrieb aufnehmen, wenn dem Landkreis regelmäßig Impfstoff zur Verfügung gestellt wird". Erklärt wird auch: "Eine Impfung beim Hausarzt ist ebenfalls aktuell noch nicht möglich." Und es wird betont: "Die Impfungen sind freiwillig und kostenlos." Damit nimmt das Impf-Zentrum in der Gemeinde Hettenshausen praktisch seinen Betrieb auf – bislang waren die Impfungen, wie berichtet, von mobilen Impf-Teams verabreicht worden.

Wann und mit welcher Menge an Impfstoff der Landkreis Pfaffenhofen weiter beliefert wird, steht nach aktuellen Angaben der Behörde "noch nicht genau fest". Eine Information der impfberechtigten Personen erfolge aber dann voraussichtlich wieder mittels Anschreiben durch die Gemeinde und Bekanntmachung in den Medien. Weitere Informationen zur Impfung gegen das neuartige Corona-Virus sind auch auf der Homepage des Impf-Zentrums unter www.impfzentrum-pfaffenhofen.de oder auf der Homepage des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung zu finden.

Zur aktuellen Situation:

Corona im Kreis Pfaffenhofen: Zwei weitere Tote, aktuelle Gemeinde-Zahlen

Zum Hintergrund:

Corona-Impfungen im Landkreis Pfaffenhofen: So geht's jetzt weiter

MdL Straub: "Gehöre nicht zur Gruppe derjenigen, die voranging geimpft werden"

Impfstoff ist angekommen: Corona-Impfungen im Kreis Pfaffenhofen starten

Erste Corona-Impfstoff-Lieferung in Bayern eingetroffen: 9750 Dosen

Corona-Impfungen im Landkreis Pfaffenhofen starten am Sonntag

Corona-Impf-Zentrum in Hettenshausen ist jetzt einsatzbereit

Ministerin: Mehr als 30 000 Corona-Impfungen pro Tag in Bayern möglich

Corona-Impf-Zentren im Landkreis: Korzinek übernimmt ärztliche Leitung

Bayern bereitet Corona-Impfungen vor

Landkreis plant Corona-Impf-Zentren in Hettenshausen und Geisenfeld

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick 


Anzeige
zell
RSS feed