Logo
Anzeige
Anzeige

Der Pkw-Lenker hatte gut 0,3 Promille. Wegen Vorerkrankungen und wegen seines aktuellen Zustands wurde er in eine Klinik gebracht.

(ty) Im Gemeinde-Bereich von Hohenwart hat am gestrigen Abend ein leicht alkoholisierter 80 Jahre alter Pkw-Lenker einen Verkehrsunfall gebaut und ist danach vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Polizeiinspektion aus Pfaffenhofen heute berichtet, geschah das Unglück gegen 21.30 Uhr im Bereich des Ortsteils Koppenbach auf der Verbindungsstraße nach Englmannsberg. Der Senior sei mit seinem Audi auf abschüssiger Strecke zunächst auf den Seitenstreifen geraten sowie schließlich von der Straße abgekommen und im Graben gelandet.

Warum der Rentner, der aus dem Gemeinde-Bereich von Schrobenhausen stammt, den Unfall gebaut hat, sei noch nicht abschließend geklärt, teilte die Polizei am heutigen Nachmittag mit. Von anderen Verkehrsteilnehmern, die hinzugekommen waren, sei die Rettungs-Leitstelle informiert worden. "Aufgrund verschiedener Vorerkrankungen" und wegen seines Zustands am Unfallort, so heißt es von der Polizei, sei der Rentner vorsorglich vom Rettungsdienst zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Pfaffenhofen gebracht worden.

In der Klinik sei auch eine Blutentnahme bei dem 80-Jährigen durchgeführt worden. Laut Polizei hatte nämlich zuvor ein Test eine Atemalkohol-Konzentration von umgerechnet 0,34 Promille bei dem Audi-Fahrer ergeben. Sein Pkw sei nach dem Crash nicht mehr fahrbereit gewesen. Die Streifenbeamten gehen davon aus, dass an dem Wagen vermutlich ein Totalschaden entstanden ist. Er habe von einem Abschlepp-Dienst geborgen und weggebracht werden müssen. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht in den Unfall verwickelt, so die Polizei.


Anzeige
zell
RSS feed