Logo
Anzeige
Anzeige

Kreis Freising: Landratsamt informierte heute über jüngste Entwicklungen in Einrichtungen in Freising und Neufahrn. 

(ty) Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen in zwei Seniorenheimen im Kreis Freising hat sich erhöht. "Eine PCR-Reihen-Testung von Bewohnern und Mitarbeitern in der betroffenen Einrichtung in Freising ergab weitere Positiv-Befunde", wurde am heutigen Nachmittag aus dem Landratsamt erklärt. Insgesamt zeigten den Angaben zufolge PCR-Testungen im Rahmen des aktuellen Ausbruch-Geschehens bei zwei Mitarbeitern und neun Bewohnern positive Ergebnisse. "Bei acht positiv getesteten Personen lag ein vollständiger Impf-Schutz vor, drei waren nicht vollständig geimpft." Eine erneute PCR-Reihen-Testung der Mitarbeiter und Bewohner in diesem Seniorenheim sei für Anfang nächster Woche geplant.

Ebenfalls erhöht habe sich die Zahl der positiv getesteten Personen im Rahmen des Sars-CoV2-Ausbruchs in einem Senioren-Zentrum in Neufahrn bei Freising. Insgesamt seien hier nun zwei Mitarbeiter und fünf Bewohner positiv auf Corona-getestet worden, meldete das Landratsamt. Einige PCR-Test-Ergebnisse seien indes noch ausstehend. "Bei drei positiv getesteten Personen lag ein vollständiger Impf-Schutz vor, bei drei nicht." Bei einer Person lägen noch keine Informationen zum Impf-Status vor. Auch in dieser Senioren-Einrichtung ist laut Landratsamt eine erneute Reihen-Testung in Planung.

Hier finden Sie alle wichtigen bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick 

 


Anzeige
zell
RSS feed