Logo
Anzeige
Anzeige

Wohnhaus am Unteren Taubentalweg in Ingolstadt wurde gestern zum Tatort. Der Wert des Diebesguts beträgt mehrere tausend Euro.

(ty) Bislang unbekannte Täter sind am gestrigen Montag in ein Wohnhaus am Unteren Taubentalweg im östlichen Stadtgebiet von Ingolstadt eingebrochen. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord heute mitteilte, durchsuchten die Kriminellen die Räumlichkeiten nach Diebesgut – und wurden auch fündig. Gestohlen worden seien Schmuck und Bargeld. Der Wert der Beute wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Der obendrein angerichtete Sachschaden belaufe sich auf zirka 1000 Euro. Die Täter entkamen unerkannt; die Kripo hofft auf Hinweise.

Zugeschlagen haben die Einbrecher nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen zwischen 15.45 Uhr und 19.15 Uhr. Nach Angaben der Polizei versuchten sie zunächst, eine Terrassentür aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelungen sei, sei eine Glasscheibe zerstört und auf diese Weise ins Gebäude eingedrungen worden. Die Beamten von der örtlichen Kriminalpolizei-Inspektion haben die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Sachdienliche Angaben werden unter der Telefonnummer (08 41) 93 43 0 entgegengenommen. 

Weitere aktuelle Fälle:

Fünf Wohnungs-Einbrüche in Ingolstadt

Fünf Einbrüche in Karlsfeld und Dachau

Manching: Einbruch in Wohnhaus

Einbrecher in Pfaffenhofen unterwegs

Wieder Einbruch in Wohnhaus

Einbrüche in vier Wohnhäuser: Wert der Beute summiert sich auf 32.000 Euro 


Anzeige
zell
RSS feed