Logo
Anzeige
Anzeige

Die Möglichkeit zur Meldung von Test-Ergebnissen sowie für Kontakt-Personen per Online-Formular wurde bereits rund 6000 genutzt.

(ty) Um die Bearbeitung der hohen Zahl von Corona-Fällen in der Omikron-Welle bewältigen zu können, hatte der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen – wie berichtet – im Januar dieses Jahres spezielle Online-Formulare eingeführt. "Damit können Bürgerinnen und Bürger dem Gesundheitsamt schnell und unkompliziert positive Schnelltests, positive PCR-Tests sowie Testergebnisse zur Freitestung mitteilen", fasste die Behörde heute in einer kleinen Zwischenbilanz zusammen. Auch für Kontakt-Personen ist es bekanntlich möglich, sich online zu melden. Aus Sicht von Gesundheitsamt und Landratsamt ist klar: Die digitale Fall-Bearbeitung "ist ein Erfolg".

"Dank der digitalen Kontakt-Formulare erhalten wir sofort die relevanten Daten und Unterlagen, die wir für die Weiterbearbeitung benötigen. Somit entfallen beispielsweise Telefonate. Die dadurch eingesparte Zeit können unsere Mitarbeiter in die Fallbearbeitung investieren", erklärt Johannes Donhauser, der Leiter des Gesundheitsamts im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Dieses Verfahren ist seinen Worten zufolge "ein großer Erfolg, denn wir konnten damit den anfänglichen Rückstau zu Beginn der Omikron-Welle recht schnell aufholen".

Seit Einführung dieser digitalen Lösung habe seine Behörde bereits rund 6000 Formulare erhalten, teilte Donhauser heute mit und ordnet das auch gleich praktisch ein: "Damit ist es uns zum Beispiel möglich, neu gemeldete positive Fälle meist tagesaktuell zu bearbeiten." Der Leiter des Gesundheitsamts bittet die Bürgerinnen und Bürger zugleich, auch weiterhin die Möglichkeit zur Online-Meldung zu nutzen. "Die Fallzahlen sind weiterhin auf einem hohen Niveau", betont er. Und: "Eine Abschwächung der Omikron-Welle können wir im Landkreis noch nicht vermelden."

Die Formulare wurden laut Landratsamt in Zusammenarbeit von Cornelia Kreil, Ärztin und Leiterin des Contact-Tracing-Teams am Gesundheitsamt, und Christian Färber, Digitalisierungs-Beauftragter des Landkreises, entwickelt. "Sie sind somit optimal auf die Verfahren im Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen zugeschnitten", heißt es aus dem Landratsamt. "Von der Online-Meldung profitieren insbesondere die Nutzerinnen und Nutzer, denn sie erhalten sofort nach der Versendung des Formulars die für sie relevanten Informationen", so Kreil. "Sie erfahren beispielsweise, wie sie sich im Falle eines positiven Schnell- oder PCR-Test verhalten sollen und wann ihre Isolation endet."

 

Die Online-Formulare sind auf der Homepage des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen unter www.neuburg-schrobenhausen.de zu finden; hier der direkte Link. "Um Unklarheiten auszuschließen", bitte das Gesundheitsamt darum, die Angaben vor dem Absenden des Formulars nochmals genau zu überprüfen, "um Zahlendreher im Geburtsdatum zu vermeiden". Ferner wird darum gebeten, auf die korrekte Schreibweise der Namen sowie auf die Angabe aller Vornamen, wie sie in der Geburtsurkunde angegeben sind, zu achten.

Hier finden Sie alle wichtigen bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick 


Anzeige
zell
RSS feed