Logo
Anzeige
Anzeige

Die Frau war von einem Verwandten-Besuch nicht zurückgekehrt. Sie lag orientierungslos in einer Wiese.

(ty) Eine Such-Aktion im Raum Geisenfeld hat in der Nacht zum heutigen Dienstag ein gutes Ende genommen. Weil eine 53-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen von einem Verwandten-Besuch mit ihrem E-Bike nicht zurückgekehrt war, ist sie von ihrem Ehemann am gestrigen Abend gegen 21.30 Uhr als vermisst gemeldet worden. Nachdem daraufhin sofortige Suchmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen und Polizei-Hund nicht zum Erfolg geführt hatten, war auch ein Polizei-Hubschrauber im Einsatz.

Der Helikopter-Besatzung sei es am heutigen Morgen gegen 2.50 Uhr schließlich gelungen, die vermisste Frau neben der Fahrbahn zwischen Untermettenbach und Unterpindhart zu lokalisieren. Dort lag die 53-Jährige nach Angaben der Polizei in einer Wiese. "Sie konnte unterkühlt, durchnässt und orientierungslos, aber ansonsten nach erster Einschätzung unverletzt, aufgefunden werden", fasst ein Polizei-Sprecher zusammen. Ein Fremdverschulden wird laut Polizei ausgeschlossen. Zu weiteren Untersuchungen sei die Frau in ein Krankenhaus gebracht worden.


Anzeige
zell
RSS feed