Logo
Anzeige
Anzeige

In Kelheim blüht einer 34-Jährigen und drei Freunden eine Anzeige, in Beilngries ist das Geld weg und keine Ware da.

(ty) In Kelheim ist am gestrigen Abend wegen der aufgrund der Corona-Krise in ganz Bayern geltenden Ausgangs-Beschränkungen eine Party beendet worden. Wie die Beamten von der örtlichen Polizeiinspektion berichten, stieg gegen 22.30 Uhr in der Wohnung einer 34-Jährigen eine Geburtstags-Feier mit drei weiteren Leuten. "Bei diesen Personen handelte es sich um Freunde, welche nicht mit der 34-Jährigen in der Wohnung leben", erklärt ein Polizei-Sprecher. "Obwohl den Personen die Bestimmungen der Ausgangs-Beschränkung bewusst waren, trafen sie sich zum Feiern." Alle vier erwarte jetzt eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

Keinen Grund zum Feiern hatte indes eine 65-Jährige aus dem Gemeinde-Bereich von Beilngries, die einer Betrügerei vor dem Hintergrund der Corona-Krise zum Opfer gefallen ist. Wie die örtliche Polizeiinspektion heute mitteilte, hatte die Frau gutgläubig über ein Internet-Portal Toilettenpapier im Wert von 25 Euro bestellt. "Trotz der geleisteten Zahlung blieb die Lieferung aus und das Verkäufer-Konto wurde gelöscht", heißt es von der Polizei. Die Geprellte habe nun Anzeige wegen Warenbetrugs erstattet.

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
zell
RSS feed