Logo
Anzeige
Anzeige

Hoher Schaden im Kreis Dachau: Am Ende hatte der Wagen eine Fenster-Front durchbrochen und war in einem Heizungs-Keller gelandet.

(ty) Hoher Sachschaden ist am frühen gestrigen Nachmittag bei einem spektakulären Verkehrsunfall im Landkreis Dachau entstanden, weil ein 84 Jahre alter Mann am Steuer seines Mercedes die Pedale verwechselt hat. Das Malheur ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 13.30 Uhr auf dem Parkplatz der Sparkasse an der Herzog-Georg-Straße in Altomünster. Nachdem der Rentner aufs Gas getreten war, sei sein Wagen zunächst in einen anderen hier abgestellten Pkw geprallt, der dadurch auf eine Böschung geschoben worden sei. Das sollte aber erst der Anfang sein.

Anschließend durchbrach das Auto des 84-Jährigen laut Schilderung der Polizei eine Hecke, fuhr dann über den Parkplatz und krachte letztlich in die Rückseite eines Hauses an der Bahnhofstraße. Dort habe der Pkw eine Fensterfront durchbrochen und sich in einem Heizungskeller wiedergefunden. Verletzt worden sei glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wurde nach einer ersten, groben Schätzung auf 30 000 Euro beziffert. Die Feuerwehr stellte sicher, dass in dem betroffenen Gebäude keine Gasleitungen beschädigt waren, und verschalte das Haus, nachdem der Pkw abgeschleppt worden war.


Anzeige
zell
RSS feed