Logo
Anzeige
Anzeige

"Im Mittelpunkt stehen ganz unterschiedliche Menschen, deren Lieblingsplätze oder Lieblingsdinge", heißt es aus dem Rathaus. Hier die ersten drei Videos.

(ty) Wie geht's? Das ist wohl überhaupt eine der meist gestellten Fragen – vermutlich erst recht in Zeiten der Corona-Krise und der damit verbundenen Einschränkungen. Genau diese Frage hat die Pfaffenhofener Stadtverwaltung von einem Filmteam stellen lassen. Das Ergebnis sind Video-Momentaufnahmen, die am Freitag zum Start einer Reihe verschiedener Filme veröffentlicht worden sind. Die ersten drei Streifen aus dieser Serie sehen Sie am Ende dieses Beitrags.

"Im Mittelpunkt stehen ganz unterschiedliche Menschen in Pfaffenhofen, deren Lieblingsplätze oder Lieblingsdinge", erklärt ein Sprecher der Stadtverwaltung. Die ersten drei Videos zeigen eine Familie, einen Marktverkäufer und einen Radler am Gerolsbach, die von ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit der Corona-Ausnahme-Situation berichten. In Zukunft ist laut Mitteilung aus dem Rathaus geplant, auch Kultur-Events, die "Stadtgeschichte(n)" oder andere Veranstaltungen auf digitalem Weg zu verwirklichen.

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
zell
RSS feed