Logo
Anzeige
csu
Anzeige

Die Einrichtungen sind auch in Corona-Zeiten stark besucht. AWP: Wartezeiten einplanen und Geduld mitbringen!

(ty) Die Wertstoffhöfe und Gartenabfall-Sammelstellen im Landkreis Pfaffenhofen haben – nach einer kurzen Zeit der kompletten Schließung – auch während der derzeit wegen der Corona-Pandemie geltenden Ausgangs-Beschränkungen zu den normalen Zeiten geöffnet. Wie der Abfallwirtschafts-Betrieb des Landkreises (AWP) mitteilt, werden die Einrichtungen aktuell sehr stark besucht und es bilden sich teilweise lange Schlangen. "Aufgrund der unbedingt einzuhaltenden Abstands- und Hygiene-Regelungen", heißt es vom AWP, müssten die Bürger daher Wartezeiten einplanen und Geduld haben.

"Wir bitten Sie um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen", wendet sich AWP-Berater Godehard Reichhold per Pressemitteilung an die Landkreis-Bürger. "Bitte kommen Sie, wenn möglich, nicht am Anfang beziehungsweise am Ende der jeweiligen Öffnungszeit, denn hier sind erfahrungsgemäß die Wartezeiten am längsten." Seine Empfehlung lautet: "Nutzen Sie die Zeiten dazwischen!" Derzeit werden jeweils nur maximal zehn Anlieferer gleichzeitig auf das Wertstoffhof-Gelände beziehungsweise in die Grüngut-Sammelstelle eingelassen, bei kleineren Einrichtungen mitunter auch noch weniger.

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
RSS feed